diakonisch denken...

Senior Consultants coachen und beraten. Sie helfen, gemeinnützige Managementaufgaben zu lösen und gesellschaftliche Teilhabe zu verwirklichen.

Und geben Denkanstöße - den Menschen, die sich in sozialem Betrieb, Kirche oder Rathaus, Stadtquartier oder Landgemeinde engagieren, um Ideen und Fähigkeiten zusammenzubringen:

für ein Wohnen, Lernen und Arbeiten in einer Nachbarschaft ohne Barrieren - selbstbestimmt und solidarisch, transparent und wirtschaftlich.

 

Unsere Themen

Fachtag 2021

"Die Kirche braucht Dich!" Der SCS-Diakonie will am 12. Oktober mit jungen Alten reden. Ihre Expertise ist gefragt. Unter den Kirchenmitgliedern sind sie eine immer noch wachsende Gruppe. Von ihnen hängt ab, ob Kirche und Diakonie sich reformieren, ob junge Leute mitmachen, ob Christen entschlossener auftreten.
mehr...

Kirche im Quartier: Die Praxis

Ein Handbuch für Projekte von Kirche und Diakonie im Sozialen Raum ist bei der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig erschienen, mit Zeichnungen von Sisam Ben. Der Sammelband wird von Georg Lämmlin und Gerhard Wegner, gemeinsam mit dem Senior Consulting Service Diakonie, herausgegeben.
mehr...

Ältere als Reformer

Die Kirche verliert Mitglieder. Obendrein verschärft die Pandemie die finanziellen Aussichten. Das ehrenamtliche Engagement allerdings bleibt stabil. Weshalb Kirche und Diakonie um berufserfahrene, kompetente Ältere werben sollten – indem sie ihr Potential wertschätzen und sich offen zeigen für Reformen und Initiativen.
mehr...

Ein Positionspapier

Die Pandemie legt Notsituationen schonungslos offen. Darum braucht es schnelle Lösungen, nicht nur mit einem Konjunkturpakt, sondern ebenso durch ein Sozialprogramm. Weil das gesellschaftliche Miteinander nicht gefährdet werden darf, gibt die Diakonie Niedersachsen den Impuls für eine Diskussion.
mehr...

Helden dieser Zeiten

Sie sind die Helden dieser Zeiten - Unsere Rückgrate, unser Stand - Trauen sich ihre Grenzen weit zu überschreiten - Für Dich und mich, nehmen dieses Land in ihre Hand - Sing ein Lied für sie - Isoliere Dich für sie - Sie arzten, pflegen, transportieren, kassieren - Retten, forschen, schützen, ziehen - Sorgen für das Morgen ...
mehr...

Diakonie Hamburg

stellt Altenpflege als einen modernen, erfüllenden Beruf mit besten Karriere- und Aufstiegschancen vor. InfluencerInnen - auf Instagram oder im Podcast - sind Mitarbeiter*innen, die über ihren fordernden Alltag mit Licht und Schatten sprechen und schreiben, zugleich auf Fragen der Follower antworten.
mehr...

Wer kümmert sich um mich?

Anhaltender Stress, komplexe Aufgaben und hohe Ansprüche machen einsam. Sie lösen das Gefühl aus, nicht mehr selbstbestimmt zu handeln. Da hilft es, sich mit der eigenen Person und Rolle auseinanderzusetzen, um eine gesunde Balance zu halten und darauf den inneren Kompass immer wieder auszurichten.
mehr...

Unternehmersein verpflichtet

Nachhaltigkeit wird zum Qualitätssiegel für Manager und Investoren. Das „Wie“ des Geldverdienens drückt ethisch-moralische Werte aus, u.a. auch, ob sie die Gesellschaft verantwortungsbewusst mitgestalten und künftigen Generationen gerecht werden. Nicht das Verspechen, sondern das Umsetzen zählt - bringt Rendite.
mehr...

Dossier

Sie ist so anspruchsvoll, wie es Kommunalpolitik schon immer war. Teilhabe schafft Miteinander, entschärft Konflikte, stellt sich sozialer Not, fördert Dialog und Mitwirkung. Sie geht alle an, nicht nur einige. Denn Demokratie braucht Inklusion! Wir haben unsere Themen dazu zusammengestellt.
mehr...

wirtschaftlich handeln...

Die Mitglieder des Senior Consulting Service Diakonie sind Experten aus dem Non-Profit-Bereich. Sie geben ihre berufliche Erfahrung weiter – auf der Führungsebene ebenso wie in Projekten.

Komplexe Vorhaben planen und begleiten wir mit unserem „Institut für Nachhaltigkeit, Leben und Wohnen“.

Die Berater*innen arbeiten einzeln, im Team oder im Netzwerk Sozialwirtschaft, für das wir Partner aus Gebäudewirtschaft, Banken, Altersvorsorge, Gesundheitswesen und Wirtschaftsprüfung gewonnen haben.

Unsere Leistungen

Die Berater*innen

Gegründet wurde SCSD e.V. im Jahr 2006 von Führungskräften und Fachleuten der Diakonie Deutschland. Sie sind kompetent und erfahren in Leitungsaufgaben und Betriebswirtschaft.
mehr...

Die Altersvorsorge

Betriebsrenten aus ethisch-nachhaltigen Kapitalanlagen bietet die Verka als kirchliche Vorsorge. Sie ist eines von zwei institutionellen Mitgliedern des SCS-Diakonie.
mehr...

Die Führungsakademie

Die Führungsakademie für Kirche und Diakonie bietet ein breites Programm aus Kursen, Seminaren, Workshops und Tagungen - und ist Mitglied im Senior Consulting Service Diakonie.
mehr...

nachhaltig planen...

Die Senior Consultants des SCSD e.V. entwickeln und betreuen Projekte – rund um den Kirchturm. Dort, wo pastorale, soziale und politische Räume aufeinander treffen.

Aus ersten Vorschlägen lassen sie - gemeinsam mit lokalen Akteuren - ein Konzept reifen, ermitteln die Grundlagen und prüfen die Machbarkeit, begleiten die Entscheidungen und koordinieren die Umsetzung.

Unsere Initiative Kirche gibt Raum unterstützt innovative Gemeindediakonie, Orte der Teilhabe zu schaffen und dafür geeignete Sozialimmobilien zu finden.

Unsere Projekte

Innovation durch Inklusion

In dem Entwicklungsprojekt wird ein innovatives Gesamtkonzept zur Durchführung von aufsuchenden, niederschwelligen und inklusiven Bildungsangeboten in Betrieben, die zu einer Verbesserung der Alphabetisierung und Grundbildung im Landkreis Oberhavel führen, erarbeitet ...
mehr...

Bildungsziel Arbeitsmarkt

Menschen mit Behinderungen brauchen eine berufliche Perspektive - auf dem ersten Arbeitsmarkt. Darum half der SCSD, eine niederschwellige Weiterbildung für den Landkreis Oberhavel zu entwerfen und einzuführen. Das Projekt wurde durch das Land Brandenburg und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
mehr...

Gross Breesen (Guben)

Hotelpension, Hofladen, Café, Gemeindezentrum, Garten: ein Inklusionsbetrieb schafft einen Teilhabe-Ort neben Kirche und Pfarrhaus. Dies empfahl der Senior Consulting Service Diakone bei einer Projektentwicklung, die vom Land Brandenburg gemeinsam mit dem Europäischen Sozialfonds gefördert wurde.
mehr...

Kirche im Quartier

Ein Handbuch für Projekte von Kirche und Diakonie im Sozialen Raum ist bei der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig erschienen, mit Zeichnungen von Sisam Ben. Der Sammelband wird von Georg Lämmlin und Gerhard Wegner, gemeinsam mit dem Senior Consulting Service Diakonie, herausgegeben.
mehr...

Kirche gibt Raum

Kirchen und Pfarrhäuser prägen Stadtquartiere und Dorfkerne. Diakonie und Caritas suchen geeignete Räume. Ehrenamtliche wie Hauptamtliche engagieren sich für eine solidarische Nachbarschaft. Und unsere Senior Consultants helfen ihnen, Orte der Teilhabe zu entwickeln und zu gestalten.
mehr...

Pfarramt initiativ

Die neun Kirchengemeinden des Evangelischen Pfarramtes Seyda packen an. Unweit der Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt wollen sie ihre Heide-Region touristisch attraktiv machen, vor allem Leerstand nutzen. Denken an Gästezimmer, Senioren-Wohnen und Minimarkt.
mehr...

Beständiger Wandel

Sie befindet sich auf „innerer Mission“. So wie Ratsuchende, die zu ihr kommen, stellt Diakonie als sozialer Dienstleister zuweilen für sich selbst fest: „So kann es nicht weitergehen. Es muss sich etwas ändern …“ Und es gelang: mit Hilfe des Senior Consulting Service Diakonie erarbeitete sie sich einen Sanierungsplan aus 10 Punkten.
mehr...

Interim-Geschäftsführung

Manchmal stellen sich dringende Aufgaben plötzlich und ungeplant. Manchmal soll ein zeitlich befristetes Projekt Lösungen erarbeiten. Dann ist externe Expertise gefragt, die internes Know-how sozialer Unternehmen ergänzt. Der SCS-Diakonie vermittelt Interim-Geschäftsführung und Beratung.
mehr...

Humanitäre Hilfe

„So häufig, so viel und vor allem immer noch - nach 24 Jahren …“, dachten wir, als der Senior Consulting Service Diakonie im Sommer 2017 gebeten wurde, den Verein organisatorisch zu beraten. Eigentlich, so meinten wir, solle humanitäre Hilfe nur vorübergehend einspringen, bis eine Entwicklungspartnerschaft beginnt.
mehr...

Eine Denkschrift

Die Kammer der EKD für soziale Ordnung hat die zehn biblischen Gebote auf den digitalen Wandel angewandt. Ihren Text gab der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland im April 2021 als Denkschrift heraus.

Die AutorInnen greifen auf Worte der jüdischen und christlichen Tradition zurück, die im hebräischen Original nicht Befehle ausdrücken, sondern Orientierung geben, und übersetzen sie in die Gegenwart.

Ihnen geht es bespielsweise darum, im Digitalen Freiheit zu wahren, Gewalt zu unterbrechen, Wahrhaftigkeit zu fördern, Achtsamkeit und Rücksicht zu üben. Lesen Sie mehr...